Q-Falle nach Dammler

Das vorgänger Modell
Die Q-Steine haben eine um 7 % größere Öffnung als die 30 cm Betonrohre und einen Querschnitt von 39 cm. der Fuchs kann sich leicht darin drehen und nimmt sie sicher an.

Es fehlen noch Bilder von der gesamten Falle für die Veröffentlichung in meinem E-Book https://www.yumpu.com/de/document/view/58648150/jagd-bauanleitungen

Die Bauanleitung für die Q-Falle nach dammler.de finden Sie in “Wild und Hund” vom 17.Sept. 2020. Die Jäger interessiert die Antwort auf die Frage:

Kann die Q-Falle nach Dammler die BWRF ersetzen?“

Die Betonwipprohrfalle ist zur Zeit die beste Lebendfangfalle. Sie fängt alles Raubwild, vor allem den Fuchs. Die Q-Falle kann vom Jäger selbst gebaut werden, Materialeinsatz 200 €.

Die Funktion der Fallen. Der Fuchs nimmt den Köder selten sofort auf. Er riecht nur mehrfach daran und kehrt um. Deshalb lösen die BWRF und die Q-Falle schon aus, wenn der Fuchs noch 50 cm vor dem Köder steht.

Material der Fallen. Beide Fallen bestehen aus Beton. Fallen aus Beton werden vom Fuchs gut angenommen, Holzfallen ungern und Kofferfallen ganz selten.

Lichte Weite der Fallen. Die BWRF sollte Betonrohre von mindestens 30 cm Durchmesser haben. Die lichte Weite der Q-Falle ist um 7 % größer. Die Diagonale beträgt 39 cm. Der Fuchs kann sich bequem drehen.

Gestänge Die Schienen für die Schieber sind direkt an die Q-Steine geschraubt. Ein Eisengestänge ist nicht erforderlich bei der Q-Falle.

Magnetauslösung, Wippe Das schwere Gestänge für die Wippe des Betonrohres entfällt bei der Q-Falle. Das Abzugsgewicht der Magnetauslösung kann auf 500 g eingestellt werden, so werden keine Ratten gefangen.

Gewicht Die Betonrohre von 30 cm Durchmesser wiegen ca. 100 kg. Die Q-Steine (7,35 €) wiegen nur 20 kg und können mit dem Pkw transportiert werden.

Länge der Falle Es gilt allgemein: „Länge fängt.“ Die Q-Falle kann beliebig mit Q-Steinen verlängert werden. Viele Jäger wünschen sich ein längeres Trittbrett als das von 100 cm. Auch das ist einfach möglich.

Säubern der Falle Wenn ein Waschbär in einer Falle gefangen war, dann muss die in vielen Fällen gesäubert werden. Die zwei Q-Steine rechts und links neben dem Auslösestein sind bequem hochzuheben.

Die Antwort auf die oben gestellte Frage lautet: Ja!

Queen of Traps“

Fallenschieber und Schiene

Fallenschieber und Schiene

In vielen Fallen wird eine Klappe zum Verschließen angebracht. Die ist preiswert und leicht herzustellen. Es sollten aber Leisten an der Seitenwand angebracht werden wegen des Lichteinfalls. Beim Schieber, der in einer Schiene läuft, gibt es dieses Problem nicht.

Die ideale Schiene hat eine lichte Weite von 16 mm für den Schieber aus Siebdruck von 12 mm Stärke. Sie heißt häufig Stuhlprofil. Die Schrauben zum Befestigen an dem Quardstein werden durch die „Stuhllehne“ geführt. Diese Konstruktion ist sehr stabil und einfach herzustellen.

Im Baumarkt Globus heißt die Schiene „Türabschluss 160“. Für die Q-Falle nach Dammler werden vier Schienen von 100 cm Länge benötigt.